Facebook Jobs – Was ist das genau?

Facebook macht auch Jobs? Ist das nicht ein soziales Netzwerk? Dieser Artikel klärt auf, was es mit Facebook Jobs auf sich hat und für wen es geeignet ist.

Seit mittlerweile Anfang 2018 können Unternehmen über Facebook Stellenanzeigen veröffentlichen. Dadurch hat sich Facebook in den Stellenbörsenmarkt eingereiht und stellt mit seinen 32 Millionen aktiven Nutzern die beliebteste Social Media Plattform in Deutschland dar. Facebook Jobs bietet Unternehmen kostenlos die Möglichkeit, Stellenanzeigen auf ihrer Unternehmensseite zu schalten. Außerdem erscheinen die geposteten Stellen auch im sogenannten Marketplace bei Facebook. Ähnlich wie Google hat auch Facebook sein Potenzial als Stellenbörse erkannt und gibt Interessenten die Chance, sich direkt über Facebook auf eine Stelle zu bewerben. Das Posten einer Stellenanzeige auf Facebook ist mit einigem Arbeitsaufwand verbunden, speziell dann, wenn eine hohe Anzahl an Jobs veröffentlicht werden soll. Um diesen Schritt zu vereinfachen, kann man via Schnittstelle eine Vielzahl an Stellenanzeigen automatisch in Facebook zu posten.

Was das Ziel von Facebook Jobs?

Die steigende Präsenz der „Generation-Z“ im Bewerbermarkt macht diese Art der Bewerberansprache unumgänglich. Über Facebook können aber auch ältere Generationen gezielt angesprochen werden. Durch die beträchtliche Menge an aktiven Nutzern werden Stellenanzeigen bei Facebook vor allem den sogenannten latent wechselwilligen Jobsuchenden zur Verfügung gestellt. Dies macht den bedeutendsten Unterschied gegenüber klassischen Jobbörsen aus. Das manuelle Schalten von Stellenanzeigen auf Facebook bietet einige Vorteile, allerdings ist damit auch ein enormer Arbeitsaufwand verbunden. Ziel einer Schnittstelle zu Facebook Jobs ist es, Stellenanzeigen automatisiert in Facebook zu posten. Dadurch ist es nicht mehr notwendig, jede Stelle einzeln in Facebook zu übertragen.

Wie erstelle ich eine Stellenanzeige bei Facebook Jobs?

Ein Unternehmen kann eine Stellenanzeige einstellen, indem es diverse Felder einer Maske zur Erstellung einer Stellenanzeige befüllt. Darunter fällt beispielsweise das Hochladen eines aussagekräftigen Bildes sowie die Eingabe eines kurzen und prägnanten Textes. Weitere Schritte sind der Job-Titel und weitere Felder zur Jobbeschreibung auszufüllen. Ohne manuelle Veränderungen sind Stellenanzeigen 30 Tage aktiv. Um diese Schritte deutlich zu vereinfachen, bietet Facebook Jobs Schnittstellen an. Die Stellenerstellung erfolgt dann wie gewohnt in ihrer Recruitingsoftware und kann vollautomatisch neben den klassischen Stellenbörsen auch auf Facebook ausgespielt werden. Nach Veröffentlichung der Stellenanzeige wird diese unter dem Reiter „Jobs“ auf der Facebook-Seite des Unternehmens und dem Marketplace angezeigt.

Welche Software benötigt man für eine Facebook Schnittstelle?

Wie eingangs erwähnt, benötigt man für das reine Posting einer Stellenanzeige lediglich eine Facebook-Unternehmensseite. Die Schnittstelle dient der automatisierten Ausspielung von Stellenanzeigen über extra dafür entwickelte e-Recruiting Software. Dabei erfolgt die Erstellung der Stellenanzeige in der entsprechenden Software. Besitzen sie also schon eine Software, sollten sie nachfragen, ob ihr Anbieter eine solche Schnittstelle bedient. Ansonsten könnten sie sich nach einer neuen Recruitingsoftware umsehen, die genau dieses Kriterium erfüllt. Viele dieser Technologien bieten schon Multi-Channel-Posting an. Diese Option wird nun um eine Weitere zu Facebook Jobs erweitert. In der Stellenveröffentlichung wählt man „Facebook Jobs“ aus. Schon findet sich die Stellenanzeige nicht nur auf einer Vielzahl an Stellenportalen, sondern auch im Bereich Jobs, auf der Facebook-Unternehmensseite sowie dem Marketplace auf Facebook. Das Posten auf Facebook ist also mit nur einem Klick möglich. Der Bewerberrücklauf ist im Vergleich zum geringen Arbeitsaufwand hoch und steigert dadurch die Effizienz enorm.

Mit PERSY ganz einfach Stellen auf Facebook posten

Wie sieht der Bewerbungsprozess für den Nutzer aus?

Sucht ein Bewerber nach einem Job auf Facebook, kann er sowohl im Reiter Jobs auf der Facebook-Seite eines Unternehmens sowie im Marketplace fündig werden. Unter Jobs im Bereich “Entdecken” kann ein Nutzer gezielt nach speziellen Unternehmen oder nach Ort oder Art der Beschäftigung und Branche suchen. Interessenten, die sich auf eine Stellenanzeige bewerben wollen, können dies über Facebook deutlich unkomplizierter tun als bei vielen anderen Jobportalen. Hat der Bewerber seinen bisherigen Werdegang in seinem Facebook-Profil dokumentiert, kann er dieses ohne viele weitere Klicks direkt an den Arbeitgeber übermitteln. Dafür werden sämtliche Informationen zur Schulbildung und ehemaligen Arbeitgebern in einem Formular aufgelistet, welches bei Bedarf angepasst werden kann. Optional hat der Bewerber die Möglichkeit, zusätzlich zu seinen Daten Anhänge zu versenden. Die Bewerber können somit ihren Lebenslauf, das Anschreiben oder ihre Arbeitszeugnisse anfügen. Sämtliche Bewerbungen kann der Nutzer im Bereich “Deine Jobs” einsehen. Nimmt das Unternehmen die Stellenanzeige offline, verschwindet auch die Bewerbung in Facebook.

Welche Vorteile ergeben sich durch Facebook Jobs?

Die Vorteile wurden mittlerweile zu genüge erwähnt und finden sich hier nochmals in einer Auflistung:

  • Erreichen von gleichzeitig verschiedenen Generationen
  • Sehr große Reichweite
  • Erreicht vor allem passive und latent wechselwillige Kandidaten
  • Besonders gut für Branchen der Logistik, Produktion und Hilfskräfte
  • Echtzeitkommunikation durch Facebook-Messenger möglich
  • Perfekte Plattform für Storytelling und Employer Branding
  • Schnittstelle spart Ressourcen und Zeit
  • Höheres Bewerbungsaufkommen

Für wen ist Facebook Jobs sinnvoll?

Wenn man weiß, dass seine Zielgruppe auf Facebook aktiv ist, dann sollte man die Nutzung von Facebook unbedingt in seine Recruiting-Maßnahmen aufnehmen. Um ausreichend qualifizierte Bewerber zu generieren, damit Vakanzen erfolgreich besetzt werden können, reicht ein Kanal nicht mehr aus. Somit ist Facebook Recruiting nicht das alleinige Allheilmittel für das Recruiting-Dilemma, von dem so viele aktuell sprechen, aber eben ein entscheidender Baustein.

Fazit

Facebook Jobs erweitert den Stellenbörsenmarkt und eine nicht unwichtige Komponente. Gerade nicht zwingend wechselwillige Kandidaten verschiedenster Generationen kann man hiermit gut erreichen. Um speziell als Personaldienstleister auch in Zukunft eine Vielzahl an Bewerbungseingängen verzeichnen zu können, ist die Nutzung von Facebook Jobs und der dazugehörigen Schnittstelle Pflicht.

So funktioniert Personalbeschaffung richtig